Freitag, 3. Juni 2011

Vatertag

Dieses Jahr Vatertag anders verbracht als sonst.

Sonst hieß es immer Dreihausen und ab spätestens 15:00 Uhr vollstramm sein! :-)

Dieses Jahr musste ich Freitag arbeiten und außerdem waren auch keine Mittrinker in Sicht.

Also kurzerhand den Tag anders verplant.

Um kurz nach 10:00 Uhr hab ich mich aufs MTB geschwungen und bin über den RuhrtalRadweg nach Neheim gefahren.

Unglaublich wie viele besoffene Kiddis mir da schon entgegenkamen! Das um die Zeit, wir haben wenigstens immer erst Mittags angefangen!:-)

Von da gings den Totenberg hoch nach Ense, wo schon ein voll belegter Grill auf mich gewartet hat. Mein Kollege Sven und seine Frau Mutti :-) hatten mich eingeladen.

Nach einem guten Essen haben wir dann zu zweit eine Runde über Niederense, Haus Füchte und Hünningen gedreht.

Für mich gings anschließend weiter nach Neheim zu meiner Ma und nach Bergheim zu meiner Schwester nen Kaffee abstauben.

Meine Schwester und meine Nichte fangen anscheinend auch wieder an zu joggen. Die spinnen jetzt langsam alle die Hoffmänner! :-)

Nach dem Kaffee ging es wieder nach Oeventrop. Im ganzen hatte ich dann 83 km auf dem Tacho. Und da kam mir auch wieder der Gedanke das ein Rad mit weniger Rollwiderstand als mein MTB was feines wäre!

Hatte einen sehr schönen Tag und im Gegensatz zu früher kann ich jetzt auch noch davon berichten und habe keinen Filmriss! :-)

Mal schauen wie es nächstes Jahr Vatertag aussieht, der Tag kommt bestimmt, was ich mache steht noch nicht fest.

Kommentare:

  1. Besoffene Väter
    Erinnert mich irgendwie an den Vatertag vor 2 Jahren. Ich komme mit ca. 50 Km/h den Haarstrang runter und vor mir scheucht ein besoffener Vater seine Kinder über die Straße! Notbremse, Wutausbruch u. Mittelfinger. Der kann froh sein dass ich ihm nicht meine Trinkflasche vor den Kopf geschmissen hab! Aber auch gestern waren noch viele Kiddies in Feierlaune. So viel Alk wie bei dem gestrigen Konzert hab ich lange nicht fließen sehen!
    Markus

    AntwortenLöschen
  2. Hab es gelesen in deinem Blog (Soll ich den hier mal verlinken?).

    Ja, Besoffene und Straßenverkehr gehören einfach nicht zusammen. Kenne ich. Sowohl nüchtern als auch besoffen!:-)

    AntwortenLöschen